Category Archives: Gesundheit

10 Tipps für den optimalen Teegenuss:

10 Tipps für den optimalen Teegenuss:

 

  1. Nehmen Sie sich viel Zeit und Ruhe für die Zubereitung von Tee.
  2. Genießen Sie diesen Moment, denn es ist eine schöne Tee Pause.
  3. Gönnen Sie sich Teequalitäten, Genuss ist keine Sache von großen Mengen.
  4. Passen Sie den Tee Ihrer Verfassung, der Tageszeit, den Gästen gern auch an.
  5. Entwickeln Sie Rituale, genießen Sie mal eine ostfriesische Teezeremonie oder beschäftigen Sie sich mit der Matcha Teezeremonie.
  6. Wechseln Sie auch mal die Teesorte, probieren neue Teesorten, fragen Sie beim Händler Ihres Vertrauens, er gibt gern Teeproben hinzu.
  7. Beziehen Sie Menschen mit in die Teezeremonie. Geteilte Freude ist doppelte Freude.
  8. Schauen Sie nach Trend Teesorten, was ist neu, was passt zu meinem derzeitigen Lebensstil, mache ich eine Diät, brauche ich Ruhe, danach wähle ich den Tee und zu guter Letzt natürlich wegen des guten Geschmackes.
  9. Trinken Sie Tee nicht zur zu Hause, auch bei der Arbeit kann man immer Tee trinken, hier bieten sich Beutel an oder auch die japanischen Beutel zum Selbstabfüllen loser Teesorten.
  10. Gönnen Sie sich Bioqualitäten, diese sind mittlerweile günstig erhältlich.

 

N.H.-10.03.2017

Antioxidantien in Matcha Tee

für Tenno

Fachleute sprechen häufig von Antioxidantien, die in Obst, Gemüse und im grünen Tee enthalten sind. Es sind pflanzliche Inhaltsstoffe. Freie Radikale stehen am Anfang vieler Gesundheitsbeschwerden. Sie greifen unsere Zellen an und können diese funktionsuntüchtig machen. Je mehr Zellen eines Organs auf diese Weise geschädigt werden, umso schlechter geht es dem betreffenden Organ. Antioxidantien können die Zellen vor freien Radikalen schützen.

Grüner Tee hat eine starke antioxidative Wirkung. Ganz viel Antioxidantien sind im Matcha Tee enthalten.

Was der besondere grüne Tee „Matcha“ so besonders macht: Matcha im Zeichen der Energie steht für das grüne Koffein. Die speziellen Teeblätter für Matcha (Tencha) stammen ausschließlich aus Kagoshima und Aichi in Süd-Japan. Durch die zweistufige Beschattung reichern sich die Teeblätter extrem mit Aminosäuren an, der Gehalt an Katechin wird vervielfacht, Antioxidantien sind in reicher Zahl vorhanden. Geerntet werden nur die oberen zarten Teeblätter, die zudem von Stängeln und Ästchen bereit werden. Anschließend werden sie gedämpft und getrocknet. Mit Matcha verzehren Sie das gesamte Teeblatt. 100% der wertvollsten Inhaltsstoffe entfalten so ihre wohltuende Wirkung. Granitsteinmühlen mahlen die Blätter langsam und schonend zu feinstem Pulver. Gemahlen wird immer ganz frisch zur Auslieferung. Matcha galt in Kaiserzeiten als Quelle des ewigen Lebens.

N.H./25.02.2015